Exkursion 2017

Exkursion Kenia 2017

Auch im Jahr 2017 hat über „Camp for Social Developemnt Mount Kenya e.V.“ eine Exkursion nach Timau/Kenia stattgefunden. 13 Studierende der DHBW Heidenheim wurden von Janina Kaiser, Sarah Schröder und Julia Wenson und unserem Projektpartner in Kenia, Francis Wambugu, bei ihrer Hochschul-Exkursion nach Kenia begleitet.

Das Programm der 10-tägigen Exkursion im Oktober/November 2017 war vielseitig und umfangreich. Wieder einmal wurde deutlich, eine Exkursion ist kein entspannter Urlaub, sondern eine sehr intensive Zeit, die durch die unvergessliche Begegnungen mit einer anderen Kultur und anderen Menschen geprägt ist. Der Schwerpunkt der Exkursion lag auf der Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Partnerinnen der CBO (community based organisation) (Link Homepage). Die Studierenden arbeiteten an mehreren Tagen gemeinsam mit den Menschen der CBO an den aktuellen Projekten der Dorfgemeinschaft. Dazu wurden die Studierenden und die CBO Member in gemeinsame Teams eingeteilt und erhielten unterschiedliche Aufgaben. Mit Hilfe der Studierenden wurden mehrere hundert Setzlinge und Bäume gepflanzt, Gräben gezogen und Löcher gegraben. Entlang des Flusses wurden besonders wasserspeichernde Bäume gepflanzt und der Zaun des Dorf-Kindergartens wurde mit Sträuchern bepflanzt. Zusätzlich halfen die Studierenden dabei, im Dorf einen Weg zu erneuern, der durch die starken Regenfälle während der Regenzeit weggespült wurde. Die Studierenden füllten und transportierten dazu unzählige Sandsäcke und bereiteten durch ihre tatkräftige Unterstützung den Weg neu auf.

Neben der Arbeit in der CBO lernten die Studierenden während der Exkursion den Lebensraum der Menschen, Timau und die Umgebung kennen. Unter anderem besuchten sie dabei, die Library, einen weiteren Kindergarten in Kongoni und das regionale Krankenhaus. Ein weiteres Highlight der Exkursion war die Durchführung eines „Kindertages“ in der Riverside, einer besonders strukturschwachen Gegend von Timau. Umgarnt von ca. 120 Kindern und Jugendlichen, führten die angehenden SozialpädagogInnen verschiedene Spiele, Übungen und Angebote durch.

Ein dieser Stelle ein besonderer Dank an die Firma „Pedalo“, die uns die Teamspielebox zur Verfügung gestellt haben.

Kurzüberblick Exkursionsprogramm:
24.10.2017 Arriving
Orientation Riverlodge and Timau
25.10.2017 visiting Kongoni ECDE and also the PCEA weavers and spinners
Passing equator
26.10.2017 election day (presidential vote repeat)
childrens-day at Riverside
27.10.2017 Working at CBO
28./29.10.17 Safari to Samburu
30.10.2017 Working at CBO (flowers planting at CBO and ECDE at Kairiri)
Library Timau
31.10.2017 Timau Hospital
Working at CBO
01.11.2017 Working at CBO
Cooking and Lunch with 150 CBO member
02.11.2017 Farewell and leaving to Nairobi

Bei den Exkursionen mit den Studierenden der DHBW Heidenheim, Fakultät für Sozialwesen, geht es neben der partnerschaftlichen Zusammenarbeit in unterschiedlichen Projekten in Timau auch um die Ausbildung der Studierenden. In gesonderten Lehrveranstaltungen an der Hochschule wurden die Teilnehmenden vor Abreise auf ihren Aufenthalt vorbereitet und geschult. Zusätzlich wird es nachfolgende Lehrveranstaltungen geben, in denen Inhalte und Themen der Exkursion nachbereitet und vertieft werden. Während der Exkursion wurden sie durch die Exkursionsleiterinnen und Francis Wambugu eng begleitet: Täglich fanden Reflexionsgespräche statt; Erlebnisse und Erfahrungen wurden durch unterschiedliche Methoden analysiert, reflektiert und diskutiert. Die Studierenden standen täglich vor neuen Herausforderungen, kamen in einigen Situationen an ihre Grenzen und gingen des Öfteren sogar darüber hinaus. Doch vor allem sammelten sie unvergessliche und besondere Lebenserfahrungen und erhielten die Chance, eigene Verhaltensweisen, Einstellungen und Haltungen zu erkennen, zu überprüfen und sich kontinuierlich selbst zu erfahren.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Studierenden bedanken & wünschen Euch alles Gute für eure Zukunft als Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen.

Weitere Infos und Inhalte der Exkursionen: LINK zu Berichten der Studierenden.